Karin Ivanciscs

Foto: Alain Barbero

Karin Ivancsics

lebt als freie Schriftstellerin in Wien und im Burgenland.

Sie schreibt Lyrik, Prosa und Theaterstücke und erhielt mehrere Auszeichnungen und Stipendien. In ihren Arbeiten thematisiert sie immer wieder die Situation von Randgruppen und gibt AußenseiterInnen unserer Gesellschaft eine Stimme. Sie ist Mitglied der Grazer Autorinnen Autorenversammlung und Präsidiumsmitglied der Erich Fried-Gesellschaft. Bücher, zuletzt: Aus einem Strich die Landschaft, Essays, Edition Lex Liszt 12, Anna hat zwei Tage, Erzählungen, Restplatzbörse, Roman, Bibliothek der Provinz.

www.karinivancsics.at